Suche
Suche Menü

Kinderkino mit Live-Musik

Wir laden euch herzlich ein zum Kinderkino der ganz besonderen Art! Am Donnerstag, den 26. April, um 16:15 schauen wir in der Aula zwei Stummfilme, die eindrucksvoll von Live-Musik untermalt werden. Und damit das Kinoerlebnis perfekt wird, verkaufen wir euch vor dem Filmstart frisches Popcorn und Getränke zum kleinen Preis.

Wenn ihr dieses besondere Ereignis mit uns erleben möchtet, dann lasst euch von euren Eltern in die Doodle-Gästeliste eintragen, die von den Organisatorinnen des Kinderkinos, Alexandra Roullé und Gaëlle de Radiguès, spätestens eine Woche vorher per Email verschickt wird. Und lasst euch bitte von euren Eltern eine kleine Spende für die Musikerinnen (im verschlossenen Briefumschlag) sowie ein bisschen Kleingeld für das Popcorn und die Getränke mitgeben. Wir freuen uns auf eine spannende Reise mit euch zurück in die Zeit des Stummfilms!

Die zwei Stummfilme Le voyage dans la lune – Die Reise zum Mond und A la conquête du pôle – Die Entdeckung des Nordpols stammen vom Regisseur Georges Méliès. Er ist bekannt als Magier, Visionär und größter Geschichtenerzähler des frühen Kinos. Durch einen Zufall stieß er auf die Möglichkeit, Special Effects zu produzieren und sein wohl bekanntestes Werk „Die Reise zum Mond“ aus dem Jahr 1902 ist der erste Sciencefiction-Film überhaupt mit teils atemberaubenden Effekten, wenn man die technischen Möglichkeiten dieser Zeit in Betracht zieht.
Die „Entdeckung des Nordpols“ aus dem Jahr 1912 ist ebenfalls ein Sciencefiction-Spielfilm, der besonders durch seine Trickgestaltung Aufsehen erregte. Die Handlung orientiert sich grob an Jules Vernes Roman Abenteuer des Kapitän Hatteras/Voyages et aventures du capitaine Hatteras. 

Die zwei Musikerinnen Noriko Okamoto und Elke Schrepel begleiten die Filme an der Geige und am Klavier. Noriko Okamoto studierte Klassischen Kontrabass in Tokyo und Mannheim und spielt klassische und experimentelle Musik, Jazz und freie Improvisation. Elke Schrepel studierte in Weimar und Salzburg Klavier, Cembalo, Musik und Tanz und arbeitet seitdem als freischaffende Musikerin. Beide Musikerinnen leben seit mehreren Jahren in Berlin. Vielen Dank an dieser Stelle an beide, dass sie unser Kinderkino an diesem Tag begleiten werden!